Bequem vom Sofa aus

Bequem von unserem Sofa aus, geben wir uns immer noch der Illusion hin, wir hätten mit den Kriegen, Bürgerkriegen und dem wirtschaftlichen Elend nichts zu tun. Und unser oberste Gebot sei es nun, Flüchtlinge an Bahnhöfen zu beklatschen….

Doch wir Reichen Nationen tragen die Verantwortung für: Krieg, Zerstörung und das Elend in Syrien Irak, Jemen und Libyen. Jeder einzelne von uns ist verantwortlich für Ausbeutung und sklavenartige Arbeitsverhältnisse in den beiden Kongos, Burkina Faso, Äthiopien, Eritrea, Bangladesh, Thailand oder Kambodscha.

Wir haben die USA politisch und publizistisch unterstützt, als diese zuerst in Afghanistan und dann im Irak völkerrechtswidrig Krieg führten.

Die internationale Rüstungsindustrie infiltriert unsere Politik und schürt erfolgreich Feindesbilder. Als Antwort darauf verkauft der Westen dann modernste Waffen an Saudi-Arabien. Doch für Flüchtlingslager in Jordanien, Libanon und der Türkei stellen die reichen Länder viel zu wenig Geld bereit. Es fehlt an Essen und Hygiene.

Grossbanken und Hedgefonds, investieren in Unternehmen, die Minen und Streubomben herstellen. Konzerne und Investmentfonds kaufen oder leasen in Afrika fruchtbare Regionen, um darauf Futtermittel und Agrartreibstoffe für uns Reiche herzustellen.

Wir überschwemmen Afrika mit Agrarprodukten, die wir mit Milliarden subventionieren und die Industriestaaten fischen mit riesigen Flotten Afrikas Küsten leer, berauben so die lokale Bevölkerungen ihrer Lebensgrundlage. Die Einkommen der Kaffee- und Kakaopflanzer hängen von spekulativen Ausschlägen an den Rohstoffbörsen ab.

Wir importieren Kupfer, Gold, Uran und andere Rohstoffe, die unter menschenunwürdigen Bedingungen abgebaut und gefördert werden, ohne die Rohstoffkonzerne zur Verantwortung zu ziehen.

Wir kaufen billige Kleider und Lederwaren, welche Konzerne unter ausbeuterischen Bedingungen produzieren lassen.

Wir Wohlstandsländer gefährden das Klima – pro Kopf gerechnet – mit Abstand am stärksten. Flüchten vor den Folgen müssen andere.

Streiten uns wie Kleingeister über Pegida und Konsorten und schwingen die Rechte Keule oft sehr vorschnell auf die Köpfe unserer Nachbarn…..

Dabei ist das wahre Sein hinter der äußeren Welt. Ansicht und Einsicht zu leben, heißt, sich um einen unverstellten Blick auf die Wahrheit zu bemühen


Schreibe uns Deine Meinung, denn wir freuen uns, wenn Du zum Thema beitragen willst. (mind. 50 Zeichen)



3-2 = ?


Mit dem Absenden dieses Kommentars akzeptierst Du unseren Kommentar-Codex.