Die Hügelkultur

aus der not eine tugend
 
Permakultur will geplant und wohl überlegt sein. So oder ähnlich ist es in der einschlägigen Literatur zum Thema Permakultur zu lesen. Und das Einzäunen von Gartengrundstücken ist ja in Deutschland auch nicht überall erlaubt. Wir haben mit der Hügelkultur eine interessante Alternative gefunden, um einen Teil unserer Steuobstplantage einzufrieden und beschreiben euch schrittweise den Bau eines Hügelbeetes mit einfachen Mitteln.
 
Ein Hügelbeet bringt zusätzliche Anbaufläche für Obst und Gemüse aller Art. Ist ein Wind- Blickfang und Wildwechsel ist kein Problem.
 
Wir haben Totholz von unseren Wunschbäumen verwendet. Schaut mal hier! "Sieht der nicht toll aus!" Leider mussten wir allerdings dieses Jahr mal ran und haben unseren Wunschbäumen einen Pflegeschnitt verpasst. Aber das Totholz half uns Resourcen zu sparen. Also schließt sich der Kreis am Ende wieder.
 
WUNSCHBAUM IMPRESSION
 
Wunschbaum
 
Aufbau der Hügelkultur:
  1. Grobes pflanzliches Meterial  =  z. B.  Holz, Äste, Zweige, Reisig, Stroh + Algenkalk + verdichten
  2. Muttererde
  3. Laub
  4. Muttererde
  5. Grobkompost
  6. Feinkompost der eventl. mit Muttererde leicht gemischt wird.
 
1.  Ebene mit grob pflanzlichen Materialien im Detail:
Die erste Schicht besteht aus grob pflanzlichem Material. In unserem Fall verwendeten wir unseren Ast- und Baumschnitt unserer Wunschbäume sowie vorhandenes Totholz aus den letzten Jahren. Die ideale Höhe beträgt unserer Meinung nach etwa 35cm. Die Seiten sind mit kleinen selbstgemachten Holzpfosten abgestützt.
 
Huegelbeet-Teil-I
 
Reisig, Staudenabschnitt und Stroh können dazu verwendet werden. Das Material verrottet im Laufe der Jahre zu Kompost und kann dazu mit Algenkalk versetzt werden, was den Stickstoff, welcher durch die Rotte entsteht, bindet. Das Grobmaterial ist sehr durchlässig und wirkt als Drainage. Die Zwischenräume müssen insofern mit einer Mischung aus Sägemehl, feinem Holzhäcksel, Grobkompost und Muttererde aufgefüllt werden. Weil uns eine sehr sehr große Menge Grobkompost zur Verfügung steht, verwenden wir nur Kompost. Das verdichten verhindert, dass der Hügel nicht zu schnell in sich zusammen sackt und das Wassen nicht wie durch ein Sieb wegläuft. Der Hügel wäre sonst im Sommer ständig trocken. Wir haben zusätzlich darauf geachtet, dass sich unser Hügelbeet an der Tropfkante der Bäume bzw. Baumkronen befindet. So ergänzt sich alles ein klein wenig. Auf dem unteren Bild ist es gut zu erkennen, dass die Baumkronen über dem Hügelbeet enden. Die sogenannte Tropfkante bringt also einen zusätzlichen Bewässerungseffekt  für die spätere Hügelkultur.
 
Hügelbeet mit Tropfkante
 
Wetterbedingt machen wir hier jetzt eine kleine Pause. In den nächsten Wochen gehts weiter.
 
März 2013 und kein Frühling in Sicht - aber der Totholzschnitt liegt bereit um geschreddert zu werden. Das Schreddergut wird zur Verdichtung des Hügelbeetes dienen.
 
Jungmichels-Totholzschnitt
 
Der Tag des Schreddern ist da. Mit einem Profi Schredder rücken wir dem Schnittgut auf den Leib.
 
Tag-des-Profi-Schredder
 
Helfer im Einsatz.
 
Schredder-Tag-bei-Jungmichels
 
Da Permakultur für manche Menschen noch etwas Mysthisches ist, erklären wir den Neugierigen, was wir da gerade am bauen sind.
 
Auskunft
 
Das Häckselgut wird zwischen bzw. auch etwas über die Baumstämme des Hügelbeetes geschüttet. Es soll die Lücken füllen und dem Ganzen Stabilität verleihen.
 
Heckselgut-wird-als-Verdichtung-verteilt
 
verdichtetes-Huegelbeet
 
Huegelbeet
 
Das vorläufige Endergebnis. Jetzt nur noch das zweite Hügelbeet verdichten und alles Mit Kompost überdecken.
 
vorlaeufiges-Endergebnis
 

 
Buchempfehlung-Huegelbeet


Abgegebene Kommentare

Jungmichels Wine & Lifestyle UG schrieb am: 09.12.2012
Hier wird das Thema bereits weitergetragen: http://www.facebook.com/pages/Autark-leben-und-Permakultur/160773434004203?ref=ts&fref=ts

Schreibe uns Deine Meinung, denn wir freuen uns, wenn Du zum Thema beitragen willst. (mind. 50 Zeichen)



Welche Farbe hat Rasen?


Mit dem Absenden dieses Kommentars akzeptierst Du unseren Kommentar-Codex.

Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Bewertungen)
Seiten:  1