Propolis Tinktur

Eine Propolis Tinktur kann man aus Propolis Harz oder auch Propolis Pulver für den Eigenbedarf** selbst herstellen. Durch die Propolis Tinktur wird die Einnahme und äusserliche Anwendung des Propolis Harzes leicht gemacht. Die Propolis Tinktur ist flüssig und kann somit auch tropfenweise angewendet werden. Die Tinktur lässt sich entweder pur oder verdünnt mit Wasser, Honig, Tee oder Milch einnehmen. Sie eignet sich auch zum einarbeiten in Propolis Cremes und Salben. Aus der Propolis Tinktur lässt sich auch Propolis Extrakt herstellen.

Zutaten:
50 gr Propolis Harz oder Pulver
100 ml ab 70% Weingeist oder Primasprit

Wenn man Harz verwendet, muss dieses zuerst zu Pulver verarbeitet werden. Je feiner das Pulver wird, desto besser und schneller lösen sich die Wirkstoffe im Weingeist. Zum Auflösen der Wirkstoffe braucht man einen hochprozentigen Weingeist bzw. Primasprit, damit sich die harzigen Substanzen gut lösen können.

Zubereitung:
Stecke das Propolis Harz in ein Tiefkühlfach bis es gefroren ist. Mahle das spröde, gefrorene Harz in einer alten Kaffeemühle zu Pulver oder zerkleinere es mit einem Mörser. Gib das Propolis Pulver in ein Schraubdeckelglas. Übergiesse das Propolis Pulver mit dem Weingeist. Verschliesse das Glas. Lasse es an einem zimmerwarmen Ort für sechs Wochen ziehen. Filter die Tinktur dann durch einen Papier Kaffeefilter. Der Filtervorgang kann sich einige Stunden hinziehen, wenn das Propolis Pulver sehr fein war. Fülle die Propolis Tinktur in eine dunkle Flasche. Fläschchen beschriften und an einem kühlen Ort lagern. Die Propolis Tinktur hält mindestens zwei Jahre.

**Anmerkung: Die Propolis Tinktur darf ohne den Drogistenschein nur für den Eigenbedarf hergestellt werden. Reine Handelsware darf ohne Drogistenschein vertrieben werden.




Schreibe uns Deine Meinung, denn wir freuen uns, wenn Du zum Thema beitragen willst. (mind. 50 Zeichen)



Welche Farbe hat Rasen?


Mit dem Absenden dieses Kommentars akzeptierst Du unseren Kommentar-Codex.